Lange drauf gewartet, so ist es 2016 endlich soweit. Panasonic stellt mit dem ES-LV9N und ES-LV6N die neusten Spitzenmodelle der Nass- und Trockenrasierer. Beide Rasierer sind die Nachfolgemodelle des ES-LV95 und ES-LV65 von Panasonic.

Ich bin ja ein großer Fan von Panasonic Rasierern. Eine Nassrasur ist mir irgendwie zu umständlich und auch finde ich sie eher unangenehm. Früher hatte ich öfter Braun oder Philipps Rasierer. Dann kam ich irgendwann mal auf Panasonic und bin seitdem ein treuer Fan. Viele denken beim Trockenrasierer sicherlich zuerst an Braun, ist diese Marke doch alleine durch die Werbung sehr präsent. Panasonic ist da eher so der stillere Anbieter. Dennoch, die Rasierer sind einfach top. Vor allem die Rasur ist super angenehm und gerade für meine empfindliche Haut ideal. Rasurbrand hatte ich nach einer Rasur mit einem Panasonic Rasierer zumindest noch nicht. Ist wahrscheinlich auch darin begründet, dass Panasonic ein japanischer Hersteller ist. Und asiatische Haut ist einfach dünner und empfindlicher.

Die neuen Modelle ES-LV9N und ES-LV6N von Panasonic

Mit großer Vorfreude hab ich schon vor einiger Zeit auf der australischen Seite von Panasonic die neuen Modelle entdeckt. Bisher gibt es in Deutschland noch die Vorgänger Modelle. Den ES-LV95. Das ist das Modell mit Reinigungsstation. Dieser bekommt den Nachfolger ES-LV9N, ebenfalls mit Reinigungsstation. Das kleinere Modell ES-LV65 bekommt den ES-LV6N. Alle Modelle setzen weiterhin  auf einen 5 Klingen Scherkopf. Ab März 2016 soll es dann soweit sein, der ES-LV6N und der ES-LV9N werden in Deutschland verfügbar sein.

Der neue 5-fach Scherkopf des ES-LV9N und ES-LV6N

Die 5-fach Scherköpfe von Panasonic sind schon der Hammer. Also sie sind zumindest sehr groß. Daran musste ich mich erstmal gewöhnen.

Panasonic ES-LV6N

Panasonic ES-LV6N

Ich hatte bisher ein Modell mit 4-fach Scherkopf. Leider werden hier keine neuen Modelle mehr vorgestellt. Panasonic beschränkt sich auf Modelle mit 3-fach Scherkopf oder eben die Spitzenmodelle mit 5 Klingen. Der 5er ist dabei beim ES-LV6N noch ein wenig weiterentwickelt worden im Vergleich zu den Vorgängern. Den Grundaufbau sieht man in folgendem Bild:

Scherkopf ES-LV6N

Scherkopf ES-LV6N

Soweit kennt man diesen Aufbau auch bereits von den Vorgängermodellen. Auch findet man wie gewohnt die sehr scharfen und gründlichen Klingen von Panasonic. Die halten übrigens auch ewig. Meine Erfahrungen sind dabei, dass man die Rasierklingen durchaus auch länger als 1 Jahr verwenden kann ohne dass sie stumpf werden. Neu bei den Pansonic Rasierern ES-LV6N und ES-LV9N sind die Soft Gleitrollen. Mit diesen verspricht Panasonic eine noch angenehmere Rasur durch leichteres gleiten. Bleibt abzuwarten wie sich dies im Test äußert. Ich war mit dem bisherigen Gleitverhalten eigentlich mehr als zufrieden. Vor allem wenn man sich mit dem Panasonic Rasierer Nass rasiert.

Scherkopf ES-LV9N

Scherkopf ES-LV9N

Wahre Kraftpakete, der ES-LV9N und ES-LV6N Rasierer

Panasonic packt die volle Power in ihre Rasierer. So arbeitet der Rasierer hier mit bis zu 14.000 Schwingungen. Dafür braucht man dann weniger Zeit bei der Rasur. Außerdem reguliert ein eingebauter Bartdichtesensor die Schwingungen des Rasierers. Bei dichterem Bartwuchs werden die Schwingungen erhöht. So benötigt man bei der täglichen Rasur weniger Züge. Sensibler gehen die Rasierer bei Stellen mit weniger Bartwuchs oder bereits glatt rasierten Partien ans Werk. Hier werden die Schwingungen reduziert und die empfindliche Haut wird geschont. Auch hier zeigen meine Erfahrungen, dass Panasonic Rasierer wissen was sie tun. Hautirritationen hatte ich eigentlich noch nie.

Diese Leistungskraft hat natürlich auch einen kleinen Nebeneffekt. Der Rasierer ist nicht flüsterleise. Sowas liest man zumindest öfter in Erfahrungsberichten. Mich persönlich hat dies noch nie gestört, eine elektrische Zahnbürste ist auch nicht gerade leise.

Ultra flexible Scherköpfe des ES-LV6N und LV-9N

Neben der Weiterentwicklung des Motors wurde der Scherkopf des ES-LV6N und 9N auch nochmal zusätzlich flexibler gestaltet. Die ultraflexiblen 3D-Scherköpfe sorgen für Flexibilität und lassen die fünf Klingen vor, zurück, links und rechts sowie nach oben und unten federn. So passen sich die Rasierer optimal allen markant-männlichen Gesichtskonturen an. Das klappt im Test auch mehr als gut. Es gibt keine Stelle im Gesicht mit dem ein Panasonic Rasierer nicht zurecht kommt.

Akku und Ladeeigenschaften des ES-LV6N und LV-9N

Panasonic hat bei diesen Rasierermodellen das Display nochmal weiter aufgebohrt. Dank des blauen LED Displays ist sofort erkennbar, welchen Ladestand die beiden Rasierer erreicht haben und wann wieder Zeit für die Aufladung ist. Die Li-Ion-Akkus der Geräte sind nach einer Stunde vollständig geladen und bieten eine kabellose Betriebsdauer von 45 Minuten. Die Akku Ladezeit bei allen meinen bisherigen Rasierern von Panasonic beeindruckt mich immer wieder. Im Test lassen sich diese 60 Minuten Ladezeit ohne Probleme bestätigen. Einziges Manko, während dem Laden lassen sich die Panasonic Rasierer nicht benutzen.

Reinigung beim ES-LV6N und ES-LV9N

Wie alle Modelle sind auch diese Wasserdicht. Man kann den Rasierer also einfach unter fließendem Wasser abspülen. Diese Reinigung ist nach meinen Erfahrungen auch vollkommen ausreichend. Wer es noch exklusiver haben möchte, der bekommt beim Panasonic ES-LV9N noch eine Reinigungsstation dazu. Diese verursacht allerdings Folgekosten, da man die Reinigungskartuschen kaufen muss.

Vergleich ES-LV6N / ES-LV9N zum ES-LV95 / ES-LV65

Was sind die Unterschiede vom ES-LV6N zum ES-LV65? Im Vergleich ist dies primär der weiterentwickelte Scherkopf. Dieser ist beim LV6N und 9N noch flexibler und passt sich somit noch besser den Gesichtskonturen an. Außerdem Besitzt der Scherkopf des 6 und 9N nun noch Soft-Gleitrollen. Die Verriegelung des Scherkopfes beim 6 und 9N funktioniert nun elektronisch und ohne Schalter. Wer auf diese Features keinen Wert legt, der kann getrost auf die Vorgängermodelle zurückgreifen. Diese sind entsprechend billiger.

ES-LV6N / ES-LV9N
ES-LV9N
  • Ultraflexibler 3-D Scherkopf
  • Scherblätter: 5
  • Motor: 14.000 Schwingungen
  • Ladezeit: 1 Stunde
  • Langhaartrimmer
  • Nass/Trocken Rasierer
  • Soft-Gleitrollen

 

Praxistest des ES-LV6N und ES-LV9N

Da die Rasierer noch nicht am Markt sind, ist zum jetzigem Zeitpunkt noch kein Test möglich. Ich werde dies entsprechend noch Ergänzen und meine persönlichen Erfahrungen mit dem ES-LV6N posten. Bis dahin wird erstmal der alte Rasierer weiter benutz.